Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00798dd/wp-content/plugins/timezone.php on line 153

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66
RockBlog » Blog Archiv » Invasion aus Münster

Invasion aus Münster


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Am 6. und 8. Mai gab es in Hamburg eine Invasion von Münsteraner 90er-Jahre Bands. Zu Gast waren Muff Potter (gegründet 1993) und die H-Blockx (gegründet 1990).

6. Mai: Uebel+Gefährlich - so schätzten die Hamburger nicht die Gefahr aus Münster ein, nein, so hiess der Club in dem Muff Potter spielten. Vorband waren Karamel mit extrem experimenteller Musik, die irgendwie an die schlechteren Songs der Einstürzenden Neubauten erinnerte. Man hatte jederzeit das Gefühl, die Band aus Hamburg versuchte mangeldende Fähigkeiten mit übertriebenen Effekten zu kaschieren. Die Anzahl der Zuschauer die applaudierten konnte man jedenfalls problemlos mit seinen Fingern zählen und der meiste Applaus kam wohl doch eher aus Mitleid.
Das änderte sich als Muff Potter die Bühne mit den 3 Nachttisch-Lampen betraten. Ein Feuerwerk aus vielen neuen, einigen mittel-alten und wenig alten Songs, das mit dem ein oder anderen Lacher aufgehellt wurde. Großartig! Man möchte der Band auf jeden Fall - wie schon der Titel des Albums verspricht - eine “Gute Aussicht” auf viele weitere tolle Rockabende prophezeien. Der schönste Platz in Hamburg war an diesem Abend jedenfalls nicht “an der Hypotheke”, sondern in der 1. Reihe direkt vor Muff Potter. Und so war zweifellos ein Großteil des Publikums am Ende der Meinung: “Die Party ist vorbei, lasst uns feiern gehn!”

8. Mai: Für Exil-Münsteraner in Hamburg die Lust auf ein Stück Heimat hatten hiess das Ziel heute Hafengeburtstag. Wer sich trotz eines sinnflutartigen Regenschauers aus dem Haus traute konnte hier am Abend die H-Blockx erleben. Die Band um Henning Wehland ist seit Jahren ein Garant für gute Rockmusik und zeigte das auch heute. Einige Songs aus dem immernoch aktuellen Album “Open Letter to a friend” rundeten eine Setlist aus zahlreichen H-Blockx-Klassikern gelungen ab. Besonders “Little Girl” kam beim Hamburger Publikum gut an und der Refrain wurde minutenlang von zahlreichen Zuschauern skandiert. Ansonsten wurde zu “Here I go again” getanzt, zu “Risin’ High” gesprungen und zu “Time of my life” mitgesungen. Ein insgesamt sehr gelungener Auftritt ging zu Ende und Hamburg hatte die Invasion aus Münster überstanden und wartet nun auf die nächste.

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.