Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00798dd/wp-content/plugins/timezone.php on line 153

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66
RockBlog » Blog Archiv » Schlagzeuger dabei!

Schlagzeuger dabei!


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Wir schreiben den 1. Weihnachtstag des Jahres 2007. Riff/Raff aus Berlin spielen live in der Garage in Lüneburg. Aber: Lebensmittelvergiftung beim Drummer, der muss ins Krankenhaus, der Rest von Riff/Raff rettet zusammen mit Lars von den Deputyz den Abend und rockt ohne Probe einfach mal die verdammt volle Garage auseinander.

Der 24.4.09: Riff/Raff kehren in die Lüneburger Garage zurück. Diesmal mit eigenem Drummer, dafür mit Ersatz-Bassisten. Egal! Diesmal geht ein 2-stündige Rock-Spektakel nach Plan über die Bühne.

Von vorne: Bad Excuse aus Lüneburg machten den Anfang. Viele Fans der Band waren da, dementsprechend gut die Stimmung, schöne Rockshow. Dann Jack’s Zeppelin - natürlich eine Led Zeppelin-Coverband - mit einer soliden Leistung. Dann Riff/Raff mit der besten AC/DC-Cover-Show der Welt. Der Opener war natürlich “Riff Raff”, dann ein Querschnitt durch 35 Jahre AC/DC-Geschichte. Rock’n'Roll vom Feinsten! Als letzter Song wurde dann “Super Trooper” angekündigt. Im Original natürlich von AB/BA, aber von Riff/Raff im typischen AC/DC-Stil gecovered. Davon gibt es ein ganzes Album, dass man kennen sollte. Es gab aber natürlich noch eine Zugabe. Drei der vier wohl größten Songs der australischen Rock-Legenden (”Hells Bells”, “Thunderstruck”, “T.N.T.”) wurden noch schnell rausgehauen. Danach war jeder im Publikum endgültig überzeugt, dass die 5 Berliner eine ganze Menge AC/DC im Blut haben. In einem Punkt übertreffen sie die Originale aus Down Under sogar: den “Moonwalk” des Sängers bekam sicherlich weder Bon Scott noch Brian Johnson jemals so perfekt hin.

Die nächste Chance Riff/Raff in der Umgebung zu sehen solltet ihr unbedingt Nutzen! Und die gibt es am 13.6. auf dem Höpen Air in Schneverdingen!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.