Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00798dd/wp-content/plugins/timezone.php on line 153

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66
RockBlog » Blog Archiv » Die Ärzte “Jazz ist anders”

Die Ärzte “Jazz ist anders”


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Ende 2007 hatte das Warten für viele Fans der besten Band der Welt ein Ende. Es erschien endlich, dass neue Studio-Album “Jazz ist anders” und das natürlich standesgemäß in einer aufwendigen und sehr seltenen Verpackung. Ein Pizza-Karton dient zur Aufbewahrung des musikalischen Schatzes.

Auf dem Album ist - wie der Titel auch eindeutig aussagt - so ziemlich alles drauf, nur eben kein Jazz. Für Freunde des etwas härteren Ärzte-Sounds kehrt die beste Band der Welt zu einem punkigeren Sound zurück, der vorallem bei der 1. Single “Junge” deutlich wird. Doch auch andere Songs wie “Allein” oder “Living Hell” schlagen in diese Kerbe. Etwas poppiger wird es dann bei dem fast hymnen-artigen “Lasse redn” oder der 2. Auskopplung “Lied vom Scheitern”, die übrigens momentan noch taufrisch in den CD-Läden ausliegt.

Jazz ist anders

Experimentieren gehört auf Alben der Die Ärzte seit jeher zum guten Ton, so auch diesmal. Vorallem Farin Urlaub’s Beiträge schwanken zwischen Melancholie wie bei “Nur einen Kuss” und fröhlichem Ska wie bei “Deine Freunde (wäre mir zu anstrengend)”. Der Meister der Experimentier-Kunst bleibt aber der auf diesem Album nur mit wenigen Songs vertretenen Rodrigo Gonzales. Sein Lied “Wir sind die Lustigsten”, dass auf einer Bonus-EP dem Album beiligt, ist einfach so bizarr, dass es jedem vernünftigen Die Ärzte Fan Tränen in die Augen treiben wird. Ob es Lach-, Freuden- oder normale Tränen sind bleibt dabei aber jedem selbst überlassen. Dieses Lied muss man sich einfach selber anhören, denn noch nie hat ein Lied so gut den Humor der besten Band der Welt wiedergespiegelt.

Der Bademeister - gibt weiter Info’s zum Album und zur Band

Die Bonus-EP enthält zudem Belas Song “Wir waren die besten”, in dem er Phil Collins auf eine Stufe mit Die Ärzte stellt (was natürlich totaler Quatsch ist, denn Phil Collins wird der besten Band weder musikalisch noch längenmäßig gerecht), und Farins Stück “Wir sind die besten”, das für mich das beste Lied die Bonus-EP ist.

Insgesamt ist den Die Ärzte ein Meisterwerk gelungen, dass auf Grund seiner musikalischen Vielfältigkeit und seiner gestalterischen Einmaligkeit in jeden CD-Schrank gehört. Man merkt, dass die Band wieder Spass bei den Aufnahmen hatte. Das Album knüpft wieder an die großen “13″-Zeiten Ende der 90er an, nur ohne lästige Anhängsel wie “Männer sind Schweine”. Urteil: 11 Punkte.

Kommentarfunktion ist deaktiviert