Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00798dd/wp-content/plugins/timezone.php on line 153

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/gettext.php on line 66
RockBlog » Blog Archiv » Avril Lavigne “The best damn thing”

Avril Lavigne “The best damn thing”


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00798dd/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Avril Lavigne veröffentlicht mit The best damn thing nach Let go und Under my skin ihr 3. Studio-Album. Auf dem neuen Werk ist nicht nur Avril’s Look bunter, sondern auch die Musik wirkt irgendwie farbiger als auf dem Vorgänger.

Albumcover

Das Album wird mit dem Single-Hit “Girlfriend” eröffnet, der auch Leuten die das Album noch nicht kennen bereits einen sehr guten Eindruck vom Album gibt. Der Song ist jedenfalls typisch für The best damn thing, denn viele Songs auf der Scheibe gehen in eine ähnliche Richtung. Die Songs sind immer wieder von gesprochenem Gesang durchzogen - vorallem der Song “I don’t have to try”, der der heimliche Star auf dem Album ist. Aber auch “I can do better” und der Namensgeber “The best damn thing” gehen in dieselbe Richtung. Vorallem letzterer drüfte neben “Everything back but you” auf Live-Konzerten ein absolutes Highlight sein. Mit “When you’re gone” liefert Avril Lavigne dann noch eine eindrucksvolle Ballade, die einfach auf jedes Album gehört.

Das Album ist insgesamt ein sehr gelunges Werk und knöpft qualitativ eher an das Debüt Let go als an das entwas enttäuschendere Under my skin an. Avril Lavigne hat auf dem neuen Album aber ihren Stil eindeutig geändert und überzeugt damit vollends.

Im Booklet, das in rosa und pink gehalten ist, sind wie immer sehr schöne Fotos von Avril zu sehen. Ausserdem sind alle Texte enthalten damit jedem das Mitsingen auch mit dem korrekten Text ermöglicht wird ;-)

Bild aus dem Booklet

Fazit: Das Album ist sehr gelungen und unterstreicht mal wieder die Einzigartigkeit von Avril Lavigne. Einzig die deutsche Version von “Girlfriend”, die als Bonus-Track enthalten ist, hätte sie sich sparen sollen. Urteil: 9 Punkte

Kommentarfunktion ist deaktiviert